Gibt es einfache Muster zum Weben? – Are there simple patterns to weave?

Wenn du noch keine Erfahrung mit Brettchenweben hast, dann wirst du hier immer wieder Beiträge dazu finden.
Hier ist eines meiner Lieblingsmuster, einmal in blau/grau und einmal in rot/grün gehalten. Es sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch einfach zu machen.

Falls du mit Brettchenweben noch keine Erfahrung hast, so gibt es hier ein paar Kleinigkeiten zu beachten:

Beim Weben geht es immer 4 mal vorwärts und dann 4 mal rückwärts und wieder von vorne. Damit verheddern sich die Fäden nicht und du sparst dir viel Mühe, weil das Ausdrehen wegfällt.

Wenn du mit Schärung keine Erfahrung hast, reicht eines zu wissen:
S-Schärung bedeutet, du verwendest die Brettchen so, wie du sie einspannst. Bei der Z-Schärung drehst du sie um.

Wenn du einfach mal austesten willst, so kann ich dir dieses Muster empfehlen, es ist für einen Anfänger ein gutes Modell, weil es nicht überkompliziert ist und noch dazu ein schönes Ergebnis mit sich bringt.

Kleiner Tipp:
Fang beim Brettchenweben mit einfachen Mustern an. Du kannst später immer noch historisch korrekte nutzen, sobald du die Basis kannst.

Frage an dich:
Welche Farben würdest du kombinieren?

*****

If you don’t have any board weaving experience, you’ll always find posts about it here.
Here is one of my favorite patterns: blue/grey and red/green. Not only does it look good, but it’s easy to make.

If you’re not experienced with board weaving, here are a few little things to keep in mind:

When weaving, always go forward 4 times and then backward 4 times and start over. This way, the threads don’t get tangled, and you save a lot of effort because there is no need to untwist.

If you have no experience with skiving, one thing is enough to know:
S-sharpening means you use the boards as you clamp them. With Z-sharpening, you turn them over.

If you want to try it out, I can recommend this pattern. It’s a good one for a beginner because it’s not overcomplicated, and it brings a superior result to boot.

Little Tip:
When board weaving, start with simple patterns. You can always use historically correct ones later, once you know the basics.

Question for you:
What colors would you combine?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: